Samstag, Mai 30

Die Woche: Dark Stores und Kinoketten-Gerüchte bei Amazon

Die Woche im E-Commerce liefert ab sofort einmal wöchentlich handselektierte Hintergrundartikel mit wertvollen Inhalten, gelegentlich auch aus meiner eigenen Feder. Mit Absicht habe ich mich gegen News entschieden, denn die gibt es mittlerweile aus vielen Quellen. Dann liefere ich meinen Lesern lieber vier bis fünf ausgewählte Stücke die entweder einen Erkenntnisgewinn oder Hintergrundwissen versprechen. Ihr könnt Die Woche auch als Newsletter abonnieren. (Falls nicht schon geschehen).

Unter efuchs.net gibt es außerdem zukünftig immer wieder exklusiv Analysen, Kommentare und Hintergründe zum digitalen Handel. Zusätzlich sind hier alle meine aktuellen Artikel bei t3n schnell und bequem zu finden.

Wieso Amazon eine Kinokette kaufen könnte

Es klingt zuerst abstrus, was will Amazon ausgerechnet während der Pandemie mit geschlossenen Kinos. Logistikhubs mag die erste Idee sein, das liegt auch zumindest teilweise im Bereich des Möglichen, tatsächlich passt die größte Kinokette der Welt aber auch als Kinokette strategisch gut ins Amazon-Portfolio.

>> Zu meinem Artikel bei t3n

Dark Stores: Wie Amazon den gestiegenen Lebensmittel-Bedarf in der Coronakrise abwickelt

Amazon greift in der Coronakrise zu deutlichen Mitteln und schließt einzelne Whole-Foods-Supermärkte für Kunden. Dort werden jetzt Lieferungen an Onlinekunden abgefertigt. Ganze sechs Märkte hat Jochen Krisch bei Exciting Commerce gezählt, noch mehr Hintergründe gibts bei Grocery Dive.

>> Zum Artikel bei Grocery Dive

Die große Übersicht der Amazon-Marken

Amazon-Marketing-Guru Christian Otto Kelm von Amalyze ist über eine interessante Aufstellung von TJI Research gestoßen. Alle Private Labels und sonstige Brands von Amazon in einer Übersicht.

Dabei ist schon klar geworden, dass Amazon eine ganz schöne Menge Marken angesammelt hat. 146 Private Label Brands und 640 exklusiv bei Amazon vertretene Fremdmarken die mit dem Hinweis „Our Brands“ bei Amazon gekennzeichnet werden.. Davon nicht wenige auf dem europäischen Markt.

>> Zum Artikel

E-Fuchs exklusiv | Hygienemaßnahmen als Grund für Umsatzverluste?

Hygienemaßnahmen wie die Maskenpflicht werden immer öfter als Grund für die massiven Umsatzverluste im Einzelhandel und in der Gastronomie genannt. Die Stuttgarter Zeitung schlägt in dieselbe Kerbe und behauptet der Einzelhandel dränge auf Abschaffung der Maskenpflicht. Diese gesammelten Tendenzen sind eine komplett falsche Entwicklung, die den Handel endgültig an den Abgrund bringen kann.

>> Zum Artikel auf efuchs.net

Webinar-Empfehlung: Shopanbieter.de erklärt wie Händler mit Controlling ihre Marge steigern

Shopanbieter.de hat in einer Umfrage mit 300 Teilnehmern festgestellt das zwei Drittel der befragten Händler weniger als fünf Prozent Gewinn erwirtschaften. Um diesen Alptraum zu beenden, hilft es im ersten Schritt schon mal das Video-Webinar anzusehen: In knapp 45 Minuten erläutert Peter Höschl gewohnt kompetent wie Händler ihre Marge optimieren.

>> Zum Webinar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.